Tressen - weaving extensions

Eine andere Technik der afrikanischen Haarverlängerung wird als ,,Tressen´´ oder ,,weaving extensions´´ bezeichnet und besteht darin erstmals Cornrows (Zöpfchen entlang der Kofpfhaut) mit dem eigenen Haaren zu flechten und die Kunst- oder Echthaare daran zu nähen. Damit kannst Du einfach die Frisur haben, die Du immer wolltest: Glatte, gelockte Haare, lange, kurze Haare Frisur mit Pony (ganzer Kopf geflochten) etc. oder eine andere Haarfarbe ohne Chemie, die die Haare schädigt und ohne sich die Haare schneiden zu müssen. Man kann die Tressen auch nur teilweise einnähen für eine Haarverlängerug oder für mehr Volumen.

Für die Tressen müssen deine Haare mindestens 10 cm lang sein damit genug Halten vorhanden ist. Sie sind für jeden Haartyp und –farbe geeignet und schaden Deinen Haaren  nicht: im Gegenteil  sie dienen Dir als Schutzfrisuren, da deine Haare einfach ,,in Ruhe´´ wachsen können.

Die Haltbarkeit beträgt ca. 6 Wochen bis 2 Monaten. Danach sollte man die Zöpfchen wieder öffen damit die Haare gepflegt werden können.  Das Entfernen kannst du ganz einfach selbst machen, aber  gerne flechte ich Dir die Haare wieder auf wenn du dabei unsicher sein solltest.

Es dauert zwischen 1 und 5 Stunden sich  die Tressen  einflechten zu lassen, abhängig vom Frisuraufwand variieren die Preise. 

Ab 50 Euro ohne Material (Kunst- oder Echthaar)